• Image
  • Image
  • Image
  • Image

    Risikodialog 2019: Chance Kreislaufwirtschaft

Info PLUS

Info Plus

ARA Tarife 2020: Erhöhungen bei einzelnen Packstoffen

Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket und die EU-Einwegkunststoffrichtlinie bestimmen auch in Österreich die Zukunft der Recyclingwirtschaft und der Produzentenverantwortung für Verpackungen. Den neuen Rechtsvorschriften und steigenden Recyclingzielen steht jedoch ein äußerst angespannter Markt für Sekundärrohstoffe gegenüber. Aus diesen Rahmenbedingungen resultieren vor allem bei Papier, Kunststoff, Getränkeverbundkartons und Materialverbunden erstmals seit zehn Jahren spürbare Tariferhöhungen, die wir trotz Ausschöpfung aller Kostensenkungspotenziale nicht abfangen konnten. Die ARA Tarife steigen damit 2020 um durchschnittlich 9,6 %.

Welche Entwicklungen prägen die Lizenztarife 2020?
Vor allem drei Faktoren – über die wir laufend informiert haben – beeinflussen die Lizenztarife 2020:

1.    Die AbgeltungsVO (BGBl. II 2015/275) verpflichtet Sammel- und Verwertungssysteme dazu, den Gemeinden Kosten für die Sammlung und Behandlung von Haushaltsverpackungen im Restmüll im Ausmaß bestimmter Erfassungsquoten aus den Lizenzeinnahmen abzugelten. Der Packstoff Papier Haushalt wird dadurch mit deutlichen Mehraufwendungen belastet. 

2.    Importrestriktionen Chinas und anderer südostasiatischer Staaten sowie weitere Einschränkungen zur grenzüberschreitenden Verbringung verursachen ein Überangebot an Kunststoffabfällen auf dem europäischen Markt. Mittlerweile ist auch Altpapier von diesen Marktveränderungen betroffen. Obwohl ARA-Sammelmengen ausschließlich in Österreich und im Schengenraum verwertet werden, sind wir von den Preiseinbrüchen betroffen. Eine Erholung der Märkte ist nicht absehbar und die mittelfristige Einschätzung pessimistisch. Darüber hinaus sorgen ein Engpass an Verwertungskapazitäten für Getränkeverbundkartons und ein Überangebot an Altholz für Belastungen.

3.    Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket und die EU-Einwegkunststoffrichtlinie mit künftig höheren Sammel- und Recyclingzielen sowie einer Ausweitung der Kostenverantwortung z.B. auf Littering, sind bis Mitte 2020 in Österreich umzusetzen. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) arbeitet intensiv an den entsprechenden Änderungen von Abfallwirtschaftsgesetz und Verpackungsverordnung. Schon 2019 und verstärkt 2020 müssen Maßnahmen zur Steigerung der getrennten Verpackungssammlung (z.B. Sammelsystemumstellung Wien), im Recycling und in der Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt werden. Diese Umstellungen müssen bis 2025 weiter intensiviert werden. Die Wirtschaft reagiert bereits auf das 2020 kommende „Plastiksackerlverbot“ und beeinflusst damit die Planungssicherheit der Lizenzmengen.
 
Darüber hinaus ist 2019 erstmals ein Mitbewerber aus dem Entpflichtungsmarkt ausgeschieden. Dabei wurden aus unserer Sicht bestehende rechtliche und wirtschaftliche Verpflichtungen des ehemaligen Sammelsystems in Abrede gestellt, was zu einer deutlichen Erhöhung der Rechtsunsicherheit geführt hat. 

Die ARA hat auf diese massiven externen Belastungen mit Einsparungsmaßnahmen in allen Unternehmensbereichen reagiert. Die Entwicklungen wiegen allerdings zu schwer, um sie allein durch unser Kostenmanagement abzufangen. 

 

LEISTUNGEN & ANGEBOTE

ENTPFLICHTUNG

Wir entpflichten Ihre Verpackungen, Elektrogeräte und Batterien.

Hier weiterlesen

STOFFSTROMMANAGEMENT

Profitieren Sie von unserem Rundumservice für Ihre Abfallbewirtschaftung.

Hier weiterlesen

ARA CIRCULAR DESIGN

Machen Sie Ihre Verpackungen circular-economy-fit

Hier weiterlesen


News

Green Packaging Star Award: ARA Sonderpreis an Mondi und Werner & Mertz


Der Green Packaging Star Award zeichnete heuer bereits zum elften Mal umweltfreundliche Verpackungen sowie verpackungsrelevante Verbesserungen aus,…

Read more

CEC4Europe Symposium: SCIENCE AND RESEARCH FOR CIRCULAR ECONOMY


Was tut sich rund um das Thema Kreislaufwirtschaft in Wissenschaft und Forschung? Mitglieder von CEC4Europe, der Circular Economy Coalition for…

Read more

Abfallwirtschaftspreis „Phönix“ 2020 ausgeschrieben


Praxistaugliche, innovative und kreative Lösungen und Konzepte von abfallwirtschaftlicher Relevanz sind gefragt. Es winkt ein Preisgeld von 7.000…

Read more

Facebook

Twitter

Tweets by @ARA